FriseurHandwerkSteinmetzeElektroSHKBauTischlerMaler/LackiererMetallMetall_2
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ehrenurkunde zum 30. Betriebsjubiläum für Eisenberger Steinmetzmeister

Der Steinmetzmeister Thomas Haase hat einen stolzen Grund zum Feiern:

Genau am heutigen 1. April 2021 jährt sich die Gründung seines Betriebes zum

30. Mal. Besiegelt werden Gründungen im Handwerk mit dem Eintrag in die

Handwerksrolle. Und so erstellte auch die Handwerkskammer für Ostthüringen

die Ehrenurkunde. Ihrem Innungsobermeister überbrachten daher

Innungsvorstand sowie Innungs- und Meisterkollegen im Rahmen des Erlaubten

die Glückwünsche. Gemeinsam überreichten sie Holger Schöne,

Stellvertretender Obermeister der Innung des Steinmetz- und

Steinbildhauerhandwerks Ostthüringen und Uwe Lübbert, Geschäftsführer der

Kreishandwerkerschaft Jena/Saale-Holzland-Kreis und Geschäftsführer der

Innung des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks Ostthüringen.

 

Mit dieser inzwischen zur sehr guten Tradition im Handwerk Ostthüringens

gewordenen Geste sollen unternehmerische Leistung sowie ehrenamtliches und

soziales Engagement für Mitarbeiter, Region und das Handwerk gewürdigt

werden. So steht Thomas Haase seit 2014 in der zweiten Ehrenamtszeit der

Steinmetzinnung Ostthüringen als ihr Obermeister vor. Zudem hat er als

Mitglied des Stadtrates Eisenberg den Vorsitz des Bauausschusses inne und

wirkt auch in den weiteren Ausschüssen mit. Und so wundert es auch nicht,

dass Eisenbergs Bürgermeister Michael Kieslich sich zu den ersten

Gratulanten gesellte.

 

Seine Spuren in Stein finden sich an markanten Bauwerken Ostthüringens wie

der Heidecksburg oder der Stadtkirche in Jena. Sein damaliges Meisterstück

bildet, zusammengesetzt mit den Meisterstücken von drei seiner

Meisterschulkamerade das Renaissanceportal des Frauenprießnitzer Rentamtes.

Seit dem vergangenen Jahr 2020 kann er mit meisterlichem Stolz auf das

restaurierte Portal der Eisenberger Stadtkirche verweisen. Speziell hier im

Restaurationsbereich kommt ihm seine dreijährige Zusatzausbildung als

Restaurator im Handwerk zugute. Neben Restaurationen und Grabmalen werden

zunehmend Natursteineinbauten für Küchen und Bäder in Eigenheimen gefragt.

 

Es jährte sich um das 30. Gründungsjubiläum des Eisenberger

Steinmetzbetriebes Haase gleich noch der 10. Jahrestag des Umzugs an den

heutigen Firmenstandortes in der August Bebel Straße 22. Die zünftige Feier

mit den vier Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Freunden wird, wie viele

andere Feiern auch, allerdings noch warten müssen.

 

 

Bildunterschriften

Fotos Karsten Seifert

 

 

Bilddatei:

Holger Schöne, Michael Kieslich, Thomas Haase, Uwe Lübbert (v. li.)

 

Bilddatei:

Thomas Haase (li.) und Uwe Lübbert vor wahrhafter Steinbildhauerkunst, die

dieser in Handarbeit geschlagene Pegasus in griechischem Marmor

beeindruckend unter Beweis stellt.

 

Bilddateien:

Die Torte musste einfach sein und natürlich mit klassischem Handwerkszeug

der Steinmetzen verziert.

 

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 06. April 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

1500 Handwerker/innen

300+ Betriebe

9 Innungen